Peer Review

Das Peer Review ermöglicht differenzierende Einblicke in Gruppenstrukturen. Und blickt hinter die Kulisse scheinbar gut funktionierender Gremien. Es ist ein Instrument, das unausgesprochene Unterschiede aufdeckt. Das eingeschwungene Routinen sichtbar macht und infrage stellt. Das aufklärt, irritiert, provoziert und zum Dialog auffordert. Eine Challenge für Management- und Vorstandsteams.

Das Peer Review ist als dreiteiliges Design konzipiert: Selbstbild und Fremdbild werden für jedes Gremiumsmitglied erhoben. Unter Einbeziehung von Gruppenmerkmalen werden Selbst- und Fremdbild gegenübergestellt und analysiert. Auf Netzwerkkarten werden die Beziehungen innerhalb des Teams abgebildet. Auf diese Weise werden unterschiedliche Positionen in der Struktur eines Gremiums sichtbar.

Das Peer Review:
Aufklärend. Erkenntnisreich. Ehrlich.

  • Welche Wahrnehmungsunterschiede gibt es zwischen Selbst- und Fremdbild?
  • Wer steht wo in der Gruppe? Gibt es Stars? Oder Außenseiter?
  • Wie sehen die Gremiumsmitglieder ihr Zusammenspiel als Gruppe?

Wenn Sie an unserem Angebot interessiert sind oder Fragen haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Diese Menschen ließen sich inspirieren
und teilen ihre Erfahrung mit Ihnen.

Mehr erfahren